Tag der offenen Tür am 23. September

Unse­re Montesso­ri Grund­schu­le mit inte­grier­tem Hort und unse­re Gesamt­schu­le mit gym­na­sia­ler Ober­stu­fe laden Sie und Ihre Kin­der herz­lich ein, uns auf unse­rem Schul­cam­pus in Königs Wus­ter­hau­sen zu besu­chen. Die Teams von Grund­schu­le und Hort erklä­ren die Beson­der­hei­ten der Montesso­ri-Päd­ago­gik in Kom­bi­na­ti­on mit dem Kon­zept der „Beweg­ten Schule“. 
Unser Team der Gesamt­schu­le infor­miert über alles Wich­ti­ge rund um den Über­gang in die 7. Klas­se und den Wech­sel in die gym­na­sia­le Ober­stu­fe (Klas­se 11).

Wir freu­en uns auf vie­le klei­ne und gro­ße Besu­cher, um Ihnen die Welt des Ler­nens und Lebens auf dem Cam­pus zu zeigen. 

Die Teams des Schul­cam­pus Köngs Wus­ter­hau­sen der FAWZ gGmbH

 

Schiedsrichter-AG am Schulcampus Königs Wusterhausen

Seit dem Beginn des 2. Schul­halb­jah­res wer­den im Rah­men der Schieds­rich­ter-AG Schü­lern grund­le­gen­de Kennt­nis­se der Fuß­ball­re­geln ver­mit­telt. Sie bekom­men Ein­blick in das Tätig­keits­feld eines Schieds­rich­ters und den AG-Teil­neh­mern wird die Mög­lich­keit gebo­ten, Fra­gen zu die­sem und ver­wand­ten The­men zu stellen.

Zu Gast beim FSV Uni­on Fürstenwalde

Am 17.05. ging es für 3 unse­rer Grund­schü­ler auf nach Fürs­ten­wal­de. Bevor es aber soweit war, muss­te noch eine klei­ne Stär­kung her.

Als wir um 15:15 Uhr Schul­schluss hat­ten, durf­ten wir hier in der Schu­le noch war­ten. Als alle ande­ren Schü­le­rin­nen und Schü­ler weg waren, haben wir „Allei­ne in der Schu­le gespielt“, abge­lei­tet vom Film „Nachts im Muse­um“. Als wir dann Hun­ger beka­men, gab es Bur­ger – die waren rich­tig gut.“ (Luka) 

Gegen 17:30 Uhr ging es dann gemein­sam mit Micha, dem Haus­tech­ni­ker unse­res Cam­pus, und Herrn Pat­zer (Schul­lei­ter unse­rer Gesamt­schu­le mit gym­na­sia­ler Ober­stu­fe) auf nach Fürs­ten­wal­de zum Spiel des FSV Union.

Beim Spiel ange­kom­men, sind wir erst zu unse­ren Plät­zen gegan­gen. Dort erwar­te­te uns ein ande­rer Schieds­rich­ter. Wir begrüß­ten uns und mach­ten vor­schrifts­mä­ßig eine Platz­be­ge­hung. Das haben wir zum aller­ers­ten Mal gemacht – das war sehr span­nend.“ (Luka)

Für die Spiel­hälf­ten beka­men unse­re Kids Auf­ga­ben. In der Halb­zeit soll­ten sie vor­ran­gig den Lauf­weg des Haupt-Schieds­rich­ters ana­ly­sie­ren und die Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen dem Haupt-Schieds­rich­ter und den Schieds­rich­ter­as­sis­ten­ten 1 und 2 beobachten. 

Dann ging das Spiel los. Die ers­te Halb­zeit war sehr span­nend. In der Halb­zeit­pau­se ver­sam­mel­ten wir uns. Wir sind alles durch­ge­gan­gen und muss­ten als ers­tes den Lauf­weg vom Schieds­rich­ter ansa­gen und danach sogar selbst lau­fen. Wir sind den gan­zen Platz abge­lau­fen bzw. gesprin­tet. Danach waren wir sehr kaputt. Als wir uns wie­der ver­sam­mel­ten, bespra­chen wir die Auf­ga­ben für die zwei­te Halb­zeit. Hier soll­ten wir die Fouls zäh­len und auf die Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen dem ers­ten Assis­ten­ten und dem Trai­ner beob­ach­ten. Als die zwei­te Halb­zeit los ging, hat­te Luka sein Han­dy raus­ge­holt und sich die Fouls auf­ge­schrie­ben. Etwas spä­ter nach dem Anstoß bekam der Gast-Trai­ner eine Gel­be Kar­te. Nach dem Abpfiff hat­te Uni­on Fürs­ten­wal­de 7:2 gewon­nen.“ (Oskar)

Nach der Halb­zeit bespra­chen wir die Lösun­gen und dann kam der Haupt­schieds­rich­ter, der uns hin und wie­der auch unter­rich­tet, und wir durf­ten ihn dann aus­fra­gen zum Spiel. Nach dem Spiel, was uns sehr viel Spaß und uns viel neu­es bei­gebracht hat, fuh­ren wir zur Schu­le zurück.“ (Luka)

Wir bedan­ken uns beim FSV Uni­on Fürs­ten­wal­de und allen wei­te­ren Betei­lig­ten für die Ermög­li­chung die­ser gelun­ge­nen Akti­on und sind gespannt, wann die ers­ten Jung­schieds­rich­ter selbst in die Fuß­stap­fen ihrer Vor­bil­der tre­ten können. 

Das Team des Schul­cam­pus Königs Wus­ter­hau­sen der FAWZ gGmbH

 


Hin­weis zur Ver­wen­dung weib­li­cher und männ­li­cher Formulierungen
Aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit wird im Text aus­schließ­lich die männ­li­che Form ver­wen­det. Selbst­ver­ständ­lich bezie­hen sich die personenbe­zogenen Anga­ben auf alle Geschlechter.

Bundesweiter Vorlesetag am 18. November 2022

Am 18. Novem­ber fin­det wie­der der Bun­des­wei­te Vor­le­se­tag statt. Auch der Schul­cam­pus Königs Wus­ter­hau­sen der FAWZ gGmbH betei­ligt sich wie­der an die­ser groß­ar­ti­gen Aktion.

Der dies­jäh­ri­ge Vor­le­se­tag steht unter dem Mot­to „Gemein­sam ein­zig­ar­tig“. Wir freu­en uns, dass vor allem Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Gesamt­schu­le an die­sem Tag unse­ren Kin­dern vor­le­sen. Dane­ben betei­li­gen sich aber auch unse­re Fach­kol­le­gin­nen in der Sport­hal­le, im Musik- und im Kunstraum. 
Lei­der wer­den unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler die­ses Jahr wie­der nicht in dem Senio­ren­heim in Werns­dorf lesen kön­nen. Dafür haben wir aber unse­re ‚Plüsch­tier-Lese­grup­pe‘. Hier geben wir Schü­le­rin­nen und Schü­lern aus den Jahr­gangs­stu­fen 2 und 3 die Mög­lich­keit, dem Hasen Hen­ri­et­te vor­zu­le­sen. Dabei geht es vor allem dar­um, die Hemm­schwel­le von lese­schwa­chen Kin­dern abzu­bau­en und ihnen zu hel­fen, ihre Ängs­te zu überwinden.

Moni­ka Mittelstaedt-Wenzel 
Fach­leh­re­rin Deutsch, Geschich­te, Gesellschaftswissenschaften

Wir sagen DANKE für einen großartigen Tag der offenen Tür

Am Sams­tag, den 11. Sep­tem­ber war es wie­der so weit. Der Schul­cam­pus Königs Wus­ter­hau­sen der FAWZ gGmbH hat­te zum Tag der offe­nen Tür gela­den und man kann es nicht anders sagen: Von Klein bis Groß – es war ordent­lich was los!

Das Team der Grund­schu­le emp­fing die zahl­reich erschie­ne­nen Eltern mit ihren Kin­dern in der 1. Eta­ge der Schu­le. Erst ein­mal muss­te alles besich­tigt und begut­ach­tet wer­den. Dabei schau­en Eltern natür­lich mit einem ganz ande­ren Blick als Ihre Kin­der. Dann kamen lang­sam die Fra­gen auf. Die Kin­der fan­den das Aqua­ri­um toll und woll­ten mehr dar­über erfah­ren, bei den Eltern lag der Fokus dann doch eher auf der reform­päd­ago­gi­schen Aus­rich­tung und dem Kon­zept der „Beweg­ten Schule“. 
Frau Janetz­ky (Schul­lei­te­rin) und Frau Beyes (Hort­lei­te­rin) nah­men sich viel Zeit für die Eltern, um alle auf­kom­men­den Fra­gen rund um den Schul­be­such zu beant­wor­ten und erklär­ten, wie die Zusam­men­ar­beit mit dem Hort in alle Berei­che des Schul­all­tags ein­fließt. Das Inter­es­se der Eltern galt dabei nicht allein dem Schul­be­ginn im nächs­ten Jahr. Eini­ge dach­ten schon ein Jahr wei­ter, an das Schul­jahr 2025/26 oder an einen Schul­wech­sel – ein Quer­ein­stieg von einer ande­ren Schu­le ist in den Jahr­gangs­stu­fen 1 bis 4 mög­lich, wenn freie Kapa­zi­tä­ten vor­han­den sind. 
In den Lern­grup­pen­räu­men erzähl­ten die Lern­grup­pen­lei­te­rin­nen den inter­es­sier­ten Eltern wie der Unter­richt und die Jahr­gangs­mi­schung funk­tio­nie­ren und wel­ches Poten­zi­al sich dar­aus für die Kin­der und deren Ent­wick­lung ergibt. 
Für die Kin­der wie­der­um war es viel inter­es­san­ter, den bilin­gua­len Bewe­gungs­pfad im Flur aus­zu­pro­bie­ren und die Spiel­zeu­ge aus dem Hengs­ten­berg-Pro­jekt zu erpro­ben. Getollt und geklet­tert wer­den konn­te auch drau­ßen auf dem Schul­hof, bei schöns­tem Son­nen­schein und strah­lend blau­em Himmel.

Das Team der Gesamt­schu­le begrüß­te, gemein­sam mit enga­gier­ten Schü­le­rin­nen und Schü­lern aus ver­schie­de­nen Klas­sen­stu­fen, Eltern und Kin­der im Foy­er. In klei­nen Grup­pen ging es durch das Schul­ge­bäu­de und in die ein­zel­nen Fach­räu­me. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler erzähl­ten, wie Sie den Schul­all­tag erle­ben, wel­che beson­de­ren Ange­bo­te es gibt und was Ihnen am bes­ten gefällt. 
In den Fach­ka­bi­net­ten waren Unter­richts­ma­te­ria­li­en aus­ge­legt, Pro­jek­te auf­ge­baut und aktu­el­le Arbei­ten von Schü­le­rin­nen und Schü­lern aus­ge­stellt. Im Che­mie-Raum wur­de mun­ter expe­ri­men­tiert und im Musik-Raum konn­te man schon mal das Schlag­zeug aus­pro­bie­ren. Es herrsch­te gro­ßes Inter­es­se an der Unter­richts­ge­stal­tung und den viel­fäl­ti­gen Arbeitsgemeinschaften. 
Schul­lei­ter Herr Pat­zer lud zu 2 Info­ver­an­stal­tun­gen in die Aula und beant­wor­te­te Fra­gen rund um den Schul­be­such und das Anmel­de­ver­fah­ren für die Sekun­dar­stu­fe I und II. Er erläu­ter­te das Kon­zept der Schu­le, ging auf die Schwer­punk­te in der Schul­ar­beit ein und berich­te­te dar­über, wie sich das Leben und das Ler­nen in der Schu­le im All­ge­mei­nen gestalten.

Auf dem Schul­hof prä­sen­tier­ten sich die Teams der Son­der- und Sozi­al­päd­ago­gen sowie des Lern­the­ra­pie­zen­trums. Die­se run­den das Ange­bot der Schu­le ab und sind jeder­zeit unter­stüt­zend sowohl für Schü­le­rin­nen und Schü­ler, aber auch für Eltern und das Kol­le­gi­um da, wenn die­se mal einen Rat benötigen. 
Für eine klei­ne Stär­kung zwi­schen­durch wur­de selbst­ver­ständ­lich auch gesorgt. Es gab war­me und kal­te Geträn­ke, Kuchen und Bre­zeln. Alles orga­ni­siert und betreut durch enga­gier­te Eltern und den För­der­ver­ein des Campus.

Das enor­me Inter­es­se der vie­len klei­nen und gro­ßen Besu­che­rin­nen und Besu­cher hat sowohl die Grund- als auch die Gesamt­schu­le sehr gefreut. Es war ein rund­um gelun­ge­ner Tag der offe­nen Tür am Schul­cam­pus Königs Wus­ter­hau­sen mit vie­len groß­ar­ti­gen Gesprä­chen und einer Men­ge Spaß für die Kinder.

Tag der offenen Tür am 10. September 2022

Tag der offe­nen Tür am Schul­cam­pus Königs Wus­ter­hau­sen der FAWZ gGmbH: Erzie­hung und Bil­dung von der ers­ten Klas­se bis zum Abitur

Die Montesso­ri Grund­schu­le und die Gesamt­schu­le mit gym­na­sia­ler Ober­stu­fe laden Sie und Ihre Kin­der am 10. Sep­tem­ber herz­lich zum Tag der offe­nen Tür ein. In der Zeit von 10 bis 13 Uhr haben Sie die Mög­lich­keit, die Beson­der­hei­ten bei­der Schu­len ken­nen­zu­ler­nen, an Füh­run­gen durch das Schul­ge­bäu­de teil­zu­neh­men und mehr dar­über zu erfah­ren, was es bedeu­tet im Ganz­tag zu ler­nen und zu leben. 


Ger­ne kön­nen Sie sich vor­ab für Füh­run­gen durch das Schul­ge­bäu­de unter 
oder tele­fo­nisch unter 033762 207462 anmelden.