Tag der offenen Tür am 2. Oktober 2021

Hervorgehoben

Am 2. Okto­ber ist es end­lich wie­der so weit. Wir öff­nen Tür und Tor und freu­en uns auf vie­le inter­es­sier­te Gäs­te zum Tag der offe­nen Tür. Infor­mie­ren Sie sich über unse­re Ein­rich­tun­gen oder neh­men Sie an einer Füh­rung durch unser Schul­ge­bäu­de teil. 

Bit­te mel­den Sie sich vor­her für Füh­run­gen durch unse­re Schu­len an unter:

oder tele­fo­nisch unter 033762 207462 (Grund­schu­le)
oder tele­fo­nisch unter 033762 889860 (Gesamt­schu­le)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir freu­en uns, dass die Gesamt­schu­le mit gym­na­sia­ler Ober­stu­fe Königs Wus­ter­hau­sen der FAWZ gGmbH par­al­lel zu einem Info­tag einlädt.

Nähe­re Infor­ma­tio­nen, auch zum Schutz­kon­zept für die Ver­an­stal­tung, fol­gen in Kürze.

Das Team der Montesso­ri Grund­schu­le Königs Wus­ter­hau­sen der FAWZ gGmbH

 

Was ist ein Computer?

Luka Ste­cher hat uns im ver­gan­ge­nen Schul­jahr sehr beein­druckt mit sei­ner Prä­sen­ta­ti­on „Was ist ein Com­pu­ter?” Gegen Ende der 4. Klas­se, im Rah­men des Wech­sel­un­ter­rich­tes, hat er nicht nur sei­nen Mit­schü­le­rin­nen und Mit­schü­lern etwas bei­gebracht, selbst das päd­ago­gi­sche Team konn­te noch etwas dazulernen.

Wir emp­fin­den die Prä­sen­ta­ti­on als wert­voll, erst recht im Hin­blick auf die zuneh­men­de Digi­ta­li­sie­rung. Des­halb möch­ten wir sie an die­ser Stel­le allen als Video zur Ver­fü­gung stellen.

Hier gibt es die Prä­sen­ta­ti­on noch ein­mal in Bil­dern zum Durchklicken.

Medienbildung für die kleinen Lerner

Einstieg in das digitale Lernen mit eigenen Tablets

Die­ses Schul­jahr beginnt der gro­ße Weg in das digi­ta­le Ler­nen unse­rer Schu­le. Jede Schü­le­rin und jeder Schü­ler erhält im neu­en Schul­jahr ein eige­nes End­ge­rät. Auch die jün­ge­ren unter ihnen, die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Lern­grup­pen 1–3, bekom­men eige­ne Tablets. 

Zum Start in den Umgang mit die­sen begann das digi­ta­le Ler­nen aller­dings in ana­lo­ger Form. Zuerst beschäf­tig­ten wir uns mit der Fra­ge: „Wofür wür­dest du gern ein Tablet in der Schu­le benut­zen?“ Hier kamen ver­schie­de­ne Ant­wor­ten und Ideen her­vor: zum Spie­len, zum Ler­nen, zum Lesen, für Lern-Apps… und noch eini­ges mehr.

Danach hol­ten wir eine Kis­te her­vor, also eher einen Kar­ton, einen Papp­kar­ton. Jedoch sah der aus wie ein Tablet. Was steckt eigent­lich alles in so einem Tablet drin oder viel mehr, was kann es alles?

Gespannt schau­ten wir dar­auf und hör­ten auf­merk­sam zu. Vie­le lus­ti­ge Sachen haben wir aus dem Tablet gezau­bert und immer wie­der über­leg­ten wir gemein­sam, wofür der jewei­li­ge Gegen­stand ste­hen könnte:

  • Bunt­stif­te und Pin­sel – denn man kann auf einem Tablet malen
  • ein Lexi­kon – denn wir kön­nen damit recherchieren
  • ein Taschen­rech­ner – denn er kann uns beim Rech­nen helfen
  • ein Buch – denn man kann dar­auf Geschich­ten lesen
  • ein linier­tes Heft – denn man kann Schrei­ben üben und die Schreib­rich­tung der Buch­sta­ben trainieren
  • eine DVD – denn man kann dar­auf Lern­vi­de­os und Fil­me schauen

… und noch vie­les mehr!

Nun haben wir einen ers­ten Ein­druck, was uns alles erwar­ten kann und sind gespannt, wie uns das Tablet als ein wei­te­res Mate­ri­al in unse­rer vor­be­rei­te­ten Umge­bung beim Ler­nen unter­stüt­zen wird.

Eure Lern­grup­pe Orange

Informationen zum Corona-Testkonzept

Lie­be Eltern, lie­be Schü­le­rin­nen und Schüler,

im Rah­men der Test­stra­te­gie des Lan­des Bran­den­burg für den Schul­be­reich dür­fen Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie das Schul­per­so­nal das Schul­ge­län­de nur noch betre­ten, wenn sie an zwei, von der Schu­le bestimm­ten, nicht auf­ein­an­der­fol­gen­den Tagen pro Woche einen auf sie aus­ge­stell­ten nega­ti­ven Test­nach­weis vor­le­gen. Als Nach­weis ist auch eine von der getes­te­ten Per­son oder, sofern die­se nicht voll­jäh­rig ist, eine von einem Sor­ge­be­rech­tig­ten unter­zeich­ne­te Beschei­ni­gung über das nega­ti­ve Ergeb­nis eines ohne fach­li­che Auf­sicht durch­ge­führ­ten PoC-Anti­gen-Tests zur Eigen­an­wen­dung (Selbst­test) zulässig.

Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler füh­ren den Selbst­test zu Hau­se durch, die Tests wer­den von der Schu­le zur Ver­fü­gung gestellt. Nur aus­nahms­wei­se wird der Selbst­test in der Schu­le durch­ge­führt. Hier­für wäre die Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung zur Durch­füh­rung von SARS-CoV2-Selbst­tests in der Schu­le (Anla­ge 2) auszufüllen.

Für den Erhalt der Tests müs­sen Eltern die Erklä­rung über die Abga­be der SARS-CoV2-Selbst­tests durch die Schu­le (Anla­ge 3) unter­zeich­nen und die­se ihrem Kind bzw. ihren Kin­dern für die Abga­be in der Schu­le mit­ge­ben. Voll­jäh­ri­ge Schü­le­rin­nen und Schü­ler erhal­ten die Tes­te eben­so direkt in der Schu­le mit der Abga­be der o. g. unter­zeich­ne­ten Erklä­rung über die Abga­be der SARS-CoV2-Selbst­tests durch die Schu­le (Anla­ge 3).

Der Nach­weis über die Durch­füh­rung des Tes­tes erfolgt über das Doku­ment Beschei­ni­gung Selbst­test + Nega­ti­v­er­geb­nis (Anla­ge 1), das bereits durch die Eltern bzw. voll­jäh­ri­gen Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus­zu­fül­len und immer bei sich zu füh­ren ist.

Die Anla­gen zur aktu­el­len Ände­rung der 2. SARS-Cov-2-Umgangs­ver­ord­nung des Lan­des Bran­den­burg und das Test­kon­zept für die bran­den­bur­gi­schen Schu­len fin­den Sie hier zum Download.

 

Alle übri­gen Per­so­nen, die die Schu­le besu­chen wol­len, benö­ti­gen eben­falls einen aktu­el­len Selbst­test, der bei Betre­ten der Schu­le vor­zu­le­gen ist.

Die Montesso­ri Grund­schu­le Königs Wus­ter­hau­sen der FAWZ gGmbH