Schöne Sommerferien

Lie­be Schü­ler und Lehrer,

Schöne Sommerferienein erleb­nis­rei­ches Schul­jahr geht wie­der ein­mal zu Ende.

Wir wün­schen unse­ren Schü­lern und Leh­rern sowie deren Fami­li­en eine schö­ne und erhol­sa­me Feri­en­zeit und einen son­ni­gen Sommer.

Wir freu­en uns dar­auf, euch und Sie alle im neu­en Schul­jahr gesund und aus­ge­gli­chen wiederzusehen.

 

Das Team der Frei­en Montesso­ri Grund­schu­le Königs Wusterhausen

10. Juli 2015: Sommerfest der Grund- und Gesamtschule

Am 10. Juli 2015 fei­ern wir uns all­jähr­li­ches Som­mer­fest. Es steht in die­sem Jahr unter dem Mot­to „Zu Gast in der Welt“ und wird erst­mals gemein­sam von der Montesso­ri Grund­schu­le und der Gesamt­schu­le Königs Wus­ter­hau­sen veranstaltet.

Ab 15 Uhr erwar­tet Sie Viel­fäl­ti­ges wie zum Beispiel:

MGKW_Sommerfest 2015

  • Vor­stel­lung der Ergeb­nis­se der Pro­jekt­wo­che „Kon­ti­nen­te“ der Grundschule,
  • Vor­stel­lung der Ergeb­nis­se der Pro­jekt­wo­che „Medi­en­bil­dung“ der Gesamtschule,
  • die fei­er­li­che Unter­zeich­nung der Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung mit der Musik­schu­le See­li­ger aus Wildau,
  • ein Was­ser­bom­ben­ka­ta­pult,
  • india­ni­sches Blasrohrschießen,
  • ein Zau­be­rer,
  • Tanz­mu­sik
  • Kuli­na­ri­sches aus aller Welt und
  • Mit­ma­ch­an­ge­bo­te.

Und damit auch nie­mand etwas ver­passt, hier noch ein­mal unse­re High­lights in der zeit­li­chen Übersicht:

15:00 Uhr      Eröff­nung
16:00 Uhr      Koope­ra­ti­ons­ver­trag mit der Musik­schu­le See­li­ger
17:00 Uhr      der Zau­be­rer
18:00 Uhr      Aus­klang des Sommerfestes

Für das leib­li­che Wohl ist mit ver­schie­de­nen Buf­fets, Gril­le­rei und Geträn­ken gesorgt.

Sie sind alle ganz herz­lich eingeladen.

Die Teams der Montesso­ri Grund­schu­le
sowie der Gesamt­schu­le Königs Wusterhausen

Unsere Osterferien 2015

In der Woche vor Ostern bas­tel­ten wir mit Vor­freu­de auf die Oster­fei­er­ta­ge gemein­sam mit den Kin­dern. Hier konn­ten die Kin­der ihre hand­werk­li­chen Fähig­kei­ten aus­le­ben. Dazu gab es die ver­schie­dens­ten Ange­bo­te, wie z. B. Schmet­ter­lin­ge bas­teln,  Oster­körb­chen aus Papier her­stel­len, Eier­wär­mer aus Filz nähen und gestal­ten oder Oster­bom­meln herstellen.

Immer wie­der ein Erleb­nis war unser Aus­flug ins Schwimm­bad „Wild­o­ra­do”. Wir nutz­ten die viel­fäl­ti­gen Ange­bo­te der Bewe­gung und hat­ten dabei viel Spaß.

Nach den erhol­sa­men Oster­ta­gen ging es wei­ter mit einem Kino­be­such nach Königs Wus­ter­hau­sen ins Capi­tol. Dort sahen wir den Film „Pad­ding­ton”.

Ein beson­de­res High­light für die Kin­der war der Strei­chel­zoo. Hier konn­ten sich die Kin­der ganz behut­sam den Tie­ren nähern und auch füttern.

Wir lie­fen dann wei­ter durch den Vari-Wald und gin­gen auf Tuch­füh­lung mit den zutrau­li­chen Tie­ren. Auf dem Boden machen Varis zwar eine eher schwer­fäl­li­ge Figur, bewei­sen sich dafür jedoch auf Bäu­men als wah­re Klet­ter- und Springmeister.

Vom Vari-Wald ging es wei­ter am Dick­häu­ter­haus vor­bei zum Raub­tier­haus/Al­fred-Brehm-Haus. Hier erwar­te­ten uns die Raub­kat­zen wie Löwen, Tiger, Puma und Leoparden.

In der Tro­pen­hal­le im Raub­tier­haus beob­ach­te­ten wir die Fische im gro­ßen Teich.

Der Weg führ­te uns wei­ter zum Kro­ko­dil­haus. Hier ent­deck­ten wir gefähr­li­che Kro­ko­di­le, Rie­sen­schild­krö­ten und gif­ti­ge Schlangen.

Nach unse­rem anstren­gen­den Fuß­marsch steu­er­ten wir zum Abschluss den belieb­ten Spiel­platz an und mach­ten eine lan­ge Pause.

Am 5. Feri­en­tag haben wir lecke­re Kek­se geba­cken. Super lecker!

Am Nach­mit­tag nutz­ten die Kin­der die aus­rei­chen­den Bewe­gungs­an­ge­bo­te auf dem Hof.

Am letz­ten Feri­en­tag mach­ten wir eine Wald­wan­de­rung, gin­gen auf Erleb­nis­rei­se und genos­sen das Naturspektakel.

Wir hat­ten alle gemein­sam schö­ne und vor allem erleb­nis­rei­che Feri­en. Einen gro­ßen Dank an alle Erzie­he­rin­nen, die mit den Kin­dern unter­wegs waren.

Sabi­ne Dom­maschk
Erzie­he­rin

Schulhofeinsatz am 18. April 2015

Was für ein Tag! Wie­der ein­mal war es soweit, die „AG-Schul­hof” hat zum Arbeits­ein­satz auf­ge­ru­fen. Zum ers­ten Mal waren die Eltern und Schü­ler bei­der Schu­len beteiligt.

Alle waren hoch moti­viert. Wie soll­te es da anders sein, als das alle Vor­ha­ben umge­setzt wur­den. So ent­stand unter tat­kräf­ti­ger Unter­stüt­zung der Kin­der ein „Bar­fuß­pfad”. Hoch­bee­te wur­den ange­legt und bepflanzt, Kom­post gesiebt, Laub gefegt und ein­ge­sam­melt, Rasen aus­ge­sät und gegossen.

Mit ver­ein­ten Kräf­ten und tat­kräf­ti­ger Unter­stüt­zung von Charles und Richard aus Kenia sowie Mili­an und Tetros aus Eri­trea (alle vier kamen vom Über­gangs­wohn­heim in Pätz/Bestensee), gelang es, die unge­lieb­ten Beton­pfei­ler in den von der Fir­ma Born zur Ver­fü­gung gestell­ten Con­tai­ner zu transportieren.

Wir sagen bei allen flei­ßi­gen Hel­fern recht herz­lich Danke!

Jac­que­line Beyes
Hort­lei­tung

 

Montessori-Paket

Von den Montesso­ri-Lern­wel­ten, dem Anbie­ter von Montesso­ri-Mate­ri­al (www.montessori-material.de), haben wir ein tol­les Montesso­ri-Mate­ri­al­pa­ket erhalten.

Mit den Roten und den Nume­ri­schen Stan­gen kön­nen wir unse­ren Mate­ri­al­be­stand an Sin­nes- und Mathe­ma­tik-Mate­ria­li­en erwei­tern und unse­ren Kin­dern wei­te­re hoch­wer­ti­ge Montesso­ri-Mate­ria­li­en präsentieren.

Da die Roten Stan­gen für unser Kin­der­haus in Han­gels­berg bes­ser geeig­net sind, hat Herr Meis­ter den Kin­dern dort das Montesso­ri-Mate­ri­al­pa­ket übergeben.

Wir dan­ken recht herz­lich den Montesso­ri-Lern­wel­ten für die Spende!

Sabi­ne Gernhardt/Sekretariat

Unser Schwimmlager in Lindow 2015

Mit fröh­li­chen Gesich­tern und vol­ler Erwar­tung sind wir Mon­tag, dem 16.03.2015 um 8:45 Uhr nach Lin­dow los­ge­fah­ren. Auch wenn unser Bus 1 Stun­de Ver­spä­tung hat­te, war die Bus­fahrt schon ein Erleb­nis für uns. Um 10:45 Uhr, wie geplant, waren wir in der Schwimm­hal­le in Lin­dow. Nach der Beleh­rung — Regeln in der Schwimm­hal­le, Beneh­men in Umklei­de­räu­men, wur­den die Kin­der in 2 Leis­tungs­grup­pen aufgeteilt.

Die Grup­pen haben sehr inten­siv, indi­vi­du­ell und flei­ßig gear­bei­tet. Zwei Stun­den vor­mit­tags und zwei Stun­den nach­mit­tags war Schwim­men ange­sagt. Zum Mit­tag­essen gab es vie­le lecke­re Din­ge zur Aus­wahl (von drei Haupt­ge­rich­ten und drei Geträn­ken konn­ten wir aus­wäh­len) und die Salat­the­ke war reich­lich bestückt. Die Über­nach­tung erfolg­te im Jugend­haus in Vie­rer­zim­mern mit Etagenbetten.

Zwi­schen den Schwimm­ein­hei­ten hat­ten die Kin­der Frei­zeit und haben dann auch die Bade­re­geln gelernt. Die Kin­der muss­ten die Regeln abschrei­ben und ler­nen. Feh­ler in den Sät­zen muss­ten kor­ri­giert wer­den. Nach einer münd­li­chen Prü­fung und Berich­ti­gung der Feh­ler haben die Kin­der die Theo­rie bestan­den. Vor Ort haben auch eini­ge Kin­der am Kän­gu­ru-Wett­be­werb teil­ge­nom­men und die kniff­li­gen Fra­gen beantwortet.

In den Abend­zei­ten gab es für Frei­wil­li­ge noch Ball­spie­le in der Turn­hal­le oder Spie­le im Jugend­haus. Nach der Woche flei­ßi­gen Trai­nings im Was­ser haben wir uns in den Schwimm­tech­ni­ken (Brust, Kraul, Rücken­schwim­men), Tief­tau­chen, Stre­cken­tau­chen, Start­sprung und Aus­dau­er ver­bes­sert. Unse­re 24 Kin­der haben 1 x See­pferd­chen, 8 x Bron­ze, 10 x Sil­ber und 5 x Gold (Deut­scher Jugend – Schwimm­pass) geschafft.

Wir hat­ten viel Spaß in Lin­dow und kom­men ger­ne wieder!

Sport­leh­re­rin Ingrid Sycova

Spielberichte der Pokalspiele von Frankonia Wernsdorf vom 14. März 2015

Spiel­be­richt der Mäd­chen­mann­schaf­ten
Süd­stern Sen­zig vs Fran­ko­nia Werns­dorf (1:1)

Werns­dorf woll­te von Anfang an Druck machen und Sen­zig nicht zum Zuge kom­men las­sen, weil es sonst — wie immer — sehr schwer sein wür­de gegen Sen­zig zu gewin­nen. Werns­dorf war klar über­le­gen, konn­te aber aus ihren zahl­rei­chen Chan­cen kei­nen ver­wert­ba­ren Tref­fer lan­den. Und so waren es die Sen­zi­ger, die mit ihrem ers­ten Tor­schuss nach 10 Minu­ten in Füh­rung gehen konn­ten. Mit einem lan­gen Ball, den die groß gewach­se­ne Stür­me­rin nur noch ein­schie­ben muss­te, kam das 1:0 zustan­de.
Werns­dorf muss­te sich erst­mal wie­der sam­meln und konn­ten in den letz­ten 5 Minu­ten der 1. Halb­zeit nix mehr her­aus spielen.

In der 2. Halb­zeit mach­ten die Werns­dor­fe­rin­nen da wei­ter wo sie ange­fan­gen haben: Druck­voll und mit Mut nach vorn spie­len. Doch immer ein Fuss vom Geg­ner dazwi­schen gekom­men  und so dau­er­te es bis 2 Minu­ten vor Ende bis end­lich ein stram­mer Schuss aus 15 Metern von Joli­na unhalt­bar im Tor landete.

So ende­te das Spiel 1:1.


Spiel­be­richt der Mäd­chen­mann­schaf­ten
Fran­ko­nia Werns­dorf vs Gieß­manns­dorf (2:0)

 

Werns­dorf wuss­te, dass es gegen den sehr spiel­star­ken Geg­ner schwie­rig wer­den wür­de. Und so woll­te man erst­mal defen­siv ste­hen und dann aus Kon­ter­chan­cen Tore erzie­len.
In den ers­ten 10 Minu­ten waren uns die Geg­ner stark über­le­gen, aber es gab kein Vor­bei­kom­men an unse­rer sehr gut ste­hen­den Abwehr um Pau­la, Lau­ra und Vian­ne. Nach­dem die­se Druck­pha­se über­stan­den war, wur­de Werns­dorf immer stär­ker. Und so war es dann einer sehr gut gespiel­ten Kom­bi­na­ti­on von Joli­na, Mai­ke und Jas­min, die Julia frei­ste­hend anspiel­ten, zu ver­dan­ken, dass Julia den Ball am Tor­wart vor­bei schob und das 1:0 für Werns­dorf erziel­te.
Jetzt hat­te Werns­dorf immer mehr Lust zu kom­bi­nie­ren, um somit gefähr­li­che Chan­cen her­aus­zu­spie­len. 5 Minu­ten vor Spie­len­de bekam Joli­na einen abge­prall­ten Schuss vor die Füße und mach­te kur­zen Pro­zess. Durch einen schö­nen Schuss direkt in den lin­ken Knick ent­schie­den wir das Spiel mit 2:0 für uns.

Maedchenmannschaft Frankonia Wernsdorf_2015

Bis zum Spie­len­de pas­sier­te nichts mehr. Und somit sind wir nach der Hin­run­de auf dem 1. Platz und haben uns eine sehr gute Aus­gangs­la­ge für die Rück­run­de erschaffen.

Ste­fa­nie Beyes
Betreue­rin der D‑Juniorinnen

Aktion „Rieseneier”

Oster­ei­er­ge­stal­tung im Kunst-Unter­richt: Teil­nah­me an einem Wett­be­werb im A10-Cen­ter in Wildau

Ab Mon­tag, dem 23. März bis zum 4. April 2015 kön­nen die drei Oster­ei­er, die von Schü­le­rin­nen und Schü­lern aller Jahr­gangs­stu­fen unse­rer Schu­le gestal­tet wur­den, im A10 Cen­ter in Wildau bewun­dert werden.

Die Besu­cher kön­nen über das schöns­te Ei abstim­men — viel­leicht sind wir ja bei den Gewin­nern dabei!

Leh­re­rin Kunst — Sabi­ne Schachinger

Jugend trainiert für Olympia

Wir sind Regionalsieger

Am 3. März 2015 haben unse­re Schü­ler am Regio­nal­fi­na­le im Gerät­tur­nen in Königs Wus­ter­hau­sen teilgenommen.

Am Start waren 5 Mann­schaf­ten aus der Regi­on. Die Dis­zi­pli­nen waren Reck, Par­al­lel­bar­ren, Schwe­be­bal­ken, Boden­tur­nen, paar­wei­se Syn­chron­übun­gen, Schat­ten­hock­wen­den über Turn­bän­ke, Schat­ten­rol­len und Grätsch­sprung über den Bock. Jeder Schü­ler muss­te jede Dis­zi­plin absol­vie­ren und wur­de von der Jury von 0 — 6 Punk­ten bewer­tet. Am Ende des Tur­nie­res muss­ten sich die Schü­ler in Son­der­prü­fun­gen in 3 Dis­zi­pli­nen bewei­sen: Stand­weit­sprung, Stan­gen­klet­tern und Staffellauf.

Unse­re Montesso­ri Grund­schu­le hat­te 2 Teams am Start. Team 1 hat den 1. Platz belegt (und damit den Regio­nal­po­kal gewon­nen) und Team 2 kam auf den 3. Platz.

Zum Team 1 gehör­ten: Nele Flecht­ner, Vian­ne Fin­ger, Shir­ly Sten­der, Karo­li­ne Ascher und Mat­this Kaun. Zum Team 2 gehör­ten: Lau­ra und Julia Wink­ler, Jas­min Baum-gar­ten, Fri­da Tade­wi Hed­wig, Pau­la Pla­ge­mann, Jolee­na Beut­ke und Lena Regber.

  • 1. Platz: Montesso­ri Grund­schu­le Königs Wus­ter­hau­sen, Team 1
  • 2. Platz:  Grund­schu­le Groß Ziethen
  • 3. Platz: Montesso­ri Grund­schu­le Königs Wus­ter­hau­sen, Team 2
  • 4. Platz: Grund­schu­le Wildau, Team 2 
  • 5. Platz: Grund­schu­le Wildau, Team 1

Herz­li­chen Glück­wunsch allen Schü­lern! Und vie­len Dank an alle Eltern, die mit­ge­hol­fen haben! Und nächs­tes Jahr gehen wir wie­der an den Start.

Sport­leh­re­rin I.Sycova

Termine für Probebeschulung

Im März fin­den Pro­be­be­schu­lun­gen an unse­rer Grund­schu­le statt, die Kin­der und Ihre Eltern besu­chen kön­nen, um in den Schul­all­tag hineinzuschnuppern.

Die Pro­be­be­schu­lun­gen die­nen dazu den Unter­richt an unse­rer Montesso­ri Grund­schu­le – da die­ser anders ver­läuft als in Regel­schu­len – ken­nen­zu­ler­nen und erleb­bar zu machen.

Die Pro­be­be­schu­lung ermög­licht allen Betei­lig­ten (der Schu­le, den Eltern und den Kin­dern) eine bes­se­re Beur­tei­lung dar­über, ob die Montesso­ri Grund­schu­le die rich­ti­ge Schu­le für das Kind ist.

Für die Pro­be­be­schu­lung ste­hen der­zeit fol­gende Ter­mine zur Auswahl:

Datum Ver­an­stal­tung
3. März 2015   8:45 —   9:45 Uhr
10:00 — 12:00 Uhr
5. März 2015   8:45 —   9:45 Uhr
10:00 — 12:00 Uhr

Wenn Sie einen der Ter­mi­ne wahr­neh­men möch­ten, mel­den Sie bit­te sich und Ihr Kind über das Sekre­ta­ri­at unter der 033672 207462 bzw. per E‑Mail unter an.