4.-Klässler unterwegs in Königs Wusterhausen

Am 10. Okto­ber 2018, einem son­nig gol­de­nen Okto­ber­tag, waren unse­re 4.-Klässler bei einem Schul­aus­flug in Königs Wus­ter­hau­sen auf den Bei­nen.

Mit Fra­gen, Zet­tel und Stift im Gepäck besuch­ten sie den Schloss­park, die Kreuz­kir­che, das Kran­ken­haus sowie die Bahn­hof­stra­ße mit der Schleu­se des Not­te­ka­nals.

Beglei­tet wur­den unse­re 4.-Klässler von einem wahr­haf­ten Pro­fi, von der Stadt­füh­re­rin, Frau Thie­mann. Beson­ders ihre Infor­ma­tio­nen über das Schloss Königs Wus­ter­hau­sen reg­ten Neu­gier­de und Träu­me­rei­en bei den Schü­le­rin­nen und Schü­lern an.
Dass die einst mit­tel­al­ter­li­che Wehr­burg ein Weih­nachts­ge­schenk für einen 10-jäh­ri­gen Jun­gen und spä­te­ren König war, wur­de mit viel Inter­es­se, Schmun­zeln und Kopf­schüt­teln regis­triert.
Ein Schü­ler bemerk­te sogar, wie schief doch die Schloss­fens­ter aus­se­hen und erhielt von Frau Thie­mann die pas­sen­de geschicht­li­che Erläu­te­rung dazu.

Nach dem Rund­gang in Königs Wus­ter­hau­sen ging es zurück in unse­re Schu­le, wo all die Infor­ma­tio­nen und Ein­drü­cke nun in den Lern­grup­pen prä­sen­tiert wur­den.

Vie­len Dank an Frau Thie­mann und unse­ren Beglei­te­rin­nen: unse­re Hort­lei­te­rin, Frau Beyes, und unse­re neue Sekre­tä­rin, Frau Lan­ger.

Frau Babies
stell­ver­tre­ten­de Schul­lei­te­rin